VIZEKREISMEISTER : Nachdem die Qualifikation in der ersten Saisonhälfte als Tabellenführer geschafft war, kam es in der zweiten Saisonhälfte in der Leistungsklasse am Ende trotz des besseren Torverhältnisses auf Grund des Punktegleichstandes zu einem Entscheidungsspiel gegen Eintracht Trier II. Unglücklicherweise war die halbe Mannschaft in der entscheidenden Woche auf Klassenfahrt, was sich dann in der 2:4 Niederlage widerspiegelte.

RHEINLANDPOKAL 7. Platz : Im Rheinlandpokal qualifizierte sich unsere D1 nach Siegen u.a. gegen die Bezirksligisten FSV Tarforst, FC Trier und JSG Bitburger Land-Biersdorf für die Rheinlandpokal-Finalrunde. Das Lospech bescherte uns hier Spiele gegen die bestplaziertesten Rheinlandligisten. Gegen Wirges (1:2) und Koblenz (0:1) konnte die Mannschaft mit knappen Niederlagen gut dagegenhalten. Im letzten Gruppenspiel gegen Eintracht Trier I (0:4) waren die Kräfte aber erschöpft. Zum Schluss erreichte man den 7. Platz von 219 angetretenen Mannschaften, da das letzte Spiel per Neunmeterschießen gegen Eisbachtal noch gewonnen wurde.

PORTA NIGRA CUP 2. Platz : Am Ende der Saison standen noch zwei große Turniere auf dem Plan. Im Porta Nigra Cup konnte die Mannschaft sich nach Siegen gegen Saarburg, JFV Vulkaneifel, JFS Köln, einem Unentschieden gegen Tarforst und einer Niederlage gegen den 1. FC Kaiserslautern den 2ten Gruppenplatz erspielen. Im Viertelfinale bezwang man TSV Schott Mainz und im Halbfinale sogar Eintracht Trier I im Neunmeterschiessen. So trafen wir im Finale erneut auf den 1. FC Kaiserslautern, der nach einen 0:0 im Neunmeterschiessen das glücklichere Ende für sich hatte. Ein unerwarteter 2. Platz von 18 angetretenen Mannschaften war der Lohn für einen bärenstarken Tag der Mannschaft.    

DEUTSCHER JUNIOREN CUP 2. Platz : Die gemeinsame Abschlussfahrt der D1 ging nach Kaiserslautern, wo wir am 3tägigen deutschen Junioren Cup teilnahmen. Es traten dort 24 Mannschaften aus vielen Bundesländern, Luxemburg und Frankreich an. Nach einer turbulenten Nacht in der Herberge kam man am Samstag mit klaren Siegen als Erstplatzierter der Gruppenphase ins Achtelfinale, welches trotz Überlegenheit erst im Neunmeterschiessen für uns entschieden wurde. Der 2:1 Sieg im Viertelfinale beendete den langen Samstag. Am Sonntag stand dann das Halbfinale gegen den favorisierten, heimischen TSG Kaiserslautern an. Kurz vor Schluss erzielten wir den 1:0 Siegtreffer und durften dadurch das Finale gegen Junglinster antreten, welches leider verloren ging. Die Mannschaft nahm dennoch als letzten Akt der Saison freudestrahlend den Pokal für den 2. Platz entgegen. 

 

 

FOTO:

Hintere Reihe: Sacha Kienzl, Jan Morgenweck, Bastian Neises, Jonathan Kienzl, Connor Karas, Daniel Bick, Moritz Wenner, Luca Clemens, Marc Clemens
Sitzend: Marvin Hebestreit, Jan Sueltmann, Lukas Lübeck, Tim Richertz, Moritz Meyer, Louis Clemens
Liegend: Ben Wagner, Leo Schilling
Es fehlen: Leonard Zillgen, Tom Kesselheim